…last days of Pregnancy …

 

Hallo Ihr lieben!

 

Vieeel Zeit ist vergangen! IRRE! Es tut mir leid, dass ich euch nicht weiter informiert habe! Aber nicht nur die Zeit ist wie im Flug vergangen sondern es sind auch unfassbar viele Dinge geschehen! Ich verspreche euch hier in diesem Post einen möglichst klaren Überblick über den Rest meiner Schwangerschaft und die Geburt zu geben und im nächsten über die ersten Wochen zuhause! Viel Spass…

 

Ähh nein eigentlich war diese Schwangerschaft am Ende kein Spass mehr.. der letzte Post war in der 23. SSW und ich hatte noch von „weit- aushaltbareren Wehwehchen“ geschrieben.. tja.. da wusste ich noch nicht, dass 6 Tage später meine kleine, heile Schwangerschafts-Welt in kleine Sückchen zerbröckelt.

Nach dem Organscreening wurde uns mitgeteilt, dass Krümelchen sich leider seit Wochen auf der untersten Perzentille bewegt.. also regelmäßig wächst aber nicht wie der Durchschnitt eine gewisse Grammanzahl pro Woche zunimmt. Kurz: Zu Klein für die SSW aber das lag nicht an einer falsch berechneten Schwangerschaftswoche sondern an der wohl schlechten Versorgung… das wird gleich noch ein Thema … ab der 24. SSW musste ich alle zwei Wochen zum Organscreening und alle zwei Wochen zur Fachärztin um sehr engmaschig überwacht zu werden. Jedes Mal bekam ich einen Prozentsatz – zu wieviel Prozent ich theoretisch ein HELLP Syndrom oder eine Präeklamsie bekommen kann.. Danke für die Blumen … Zack – Schieben wir es auf den durch diese Infos ausgelösten Stress – bekam ich eine richtig fette Stirn-Nebenhölen-Entzündung  mit Mandelentzündung plus Antibiotika, Cortison und Inhalation..:( Die Sorge um Krümelchen wuchs mit jeder Woche, denn dazu kommt dass es ab der 33. SSW nicht mehr wirklich gewachsen ist.. (dieses Detail wurde erst nach der Geburt offiziell bestätigt.. bis dahin war es nur eine Vermutung..)

Montag, 12.12.2016 – Wartezimmer FA (36.ssw)

laaanges Warten, Blutdruck messen -131/89 im Ruhezustand.. Mist! Die FA meint wir müssen ab jetzt ein Blutdrucksenkendes Medikament nehmen.. bin mir nicht sicher und frage ob das wirklich unbedingt nötig ist knapp 4 Wochen vor dem Geburtstermin.. meine Frage wird bejaht.. „Es kann so rapide bergabgehen dass wir nicht warten können..“ WUMM – wieder ein Schlag ins Gesicht und ich sitze stumm da und lasse mir erneut alle Risiken erklären und bin mir sicher ich sitze im falschen Film… Rezept, neuer Termin, Abgang… alles war ein bisschen dumpf um mich rum.. Zuhause erstmal geheult. So wollte ich mein Kind nicht bekommen.. keine ständige Medikation… die permanete Übelkeit wurde immer stärker.. der Bauch wuchs nicht mehr richtig.. Alle meinten : „Ohh, für deine SSW hast du aber einen kleinen Bauch…“ Eine Dame am Amt meinte sie habe garnicht bemerkt dass ich Schwanger bin.. na vielen Dank.. Ich bin furchtbar gereizt und versuche vergeblich jeden Moment mit meinem Kind zu genießen und positiv zu denken..

Dienstag und Mittwoch, 13.+14.12.

Trotz Medikation steigt mein Blutdruck kontinuierlich. Auch liegend kommt er nicht mehr wirklich unter 130/90. Ich versuche ruhig zu bleiben und rufe abends am 14.12 im Spital an ob ich abwarten soll oder kommen. Ich soll warten. Lieber die Dosis erhöhen – mich wieder melden.

Donnerstag 15.12.2016 – ADVENTSKINDERFEST im Kindergarten

IMG_1501

Der Morgen war schon komisch.. dumpfe Kopfschmerzen, alles erschien laut und ich konnte mich schlecht konzentrieren, habe das Gefühl aufgeschwommen vom Gewebswasser zu sein. Wir fahren zum Kinderfest in den Kindergarten.. mein Kerl muss fahren.. ich fühle mich schlapp.. das Kinderfest ist schön und Mickey hat Freude uns dabei zuhaben. Während dem Singen merke ich wie mir die Luft etwas wegbleibt.. schiebe es auf die SS und höre einfach nur zu.. noch ein bisschen Geplauder mit der Leiterin und ich sehe auf die Uhr… muss Blutduck messen.. gehe in den Vorraum um kein Aufsehen zu erregen.. brauch jetzt echt keine „oh? alles ok?“ – Gespräche…….155/110! WHAT? OK ich fahr ins Spital.. Mein Schatz meint noch ich soll mich einfach ausruhen aber mein Bauchgefühl sagt ich soll fahren… Eine Stunde später hänge ich auch schon am CTG.. sieht alles gut aus.. keine Wehen… Pipi abgeben, Blut abnehmen… Befunde abwarten.. schreibe noch schnell meinem Schatz dass alles gut ist und ich sicher bald gehen kann.. weit gefehlt… ich bekomme im Wartezimmer Kopfweh.. starkes Kopfweh.. eine Hebamme geht vorbei und fragt: “ Sie sind doch wegen dem Blutdruck da oder? Haben Sie Kopfweh?“ Ich nicke.

Zack sind 2 Damen in Weiß um mich rum. Ich soll sitzen bleiben, bekomme hochdosiertes Magnesium, nochmal BD messen. Ärztin wird gerufen.. ich verstehe die Welt nicht mehr.. ich hab doch nur ein bisschen Kopfweh.. gebt mir eine IBU und ich geh nach Hause.. Die Ärztin sagt, dass das wohl heute nicht mehr passieren wird.. sie muss noch auf einen Wert vom Blutbefund warten aber meine Trombos sind gefallen – tief!

 

 

…Teil 2 gibts morgen 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s